Kontakt

Feuchthaltemittel

Um Müll zu reduzieren und Kosten zu sparen, sollten Lebensmittel so lange wie möglich frisch gehalten werden. Lebensmittel, die schnell ihr Aussehen und ihre Konsistenz ändern, werden oft links liegengelassen, denn Kunden mögen keine Lebensmittel, die schnell austrocknen. Manchen Produkten müssen Unternehmen Inhaltsstoffe hinzufügen, damit sie bei Lagerung und Verzehr ihre Feuchtigkeit bewahren.

Eine Lösung sind Feuchthaltemittel, durch die Lebensmittel auch optisch ansprechend bleiben können. Der Einsatz von Feuchthaltemitteln in Lebensmitteln erhält die Frische der Ware, zieht Wasser an und erfreut so den Gaumen.

Die verschiedenen Feuchthaltemittel

Feuchthaltemittel sind hygroskopische Zusatzstoffe, die zugesetztes Wasser binden, um das Austrocknen von Produkten zu verhindern. Diese Stoffe werden von zahlreichen Sektoren in der Lebensmittelherstellung verwendet, da sie Veränderungen des Produkts durch Umwelteinflüsse steuern können. Feuchthaltemittel ermöglichen diese Wasserbindung, indem sie Wasserdampf an der Produktoberfläche absorbieren.

Manche Lebensmittel können von Natur aus Feuchtigkeit anziehen. Profis in der Lebensmittelverarbeitung fügen ihren Rezepturen folgende Produkte hinzu, um die Haltbarkeit zu verlängern:

  • Honig: Feuchtigkeitsmittel wie Honig eignen sich besonders gut für Süßigkeiten und Desserts. Honig hält Wasser zurück, ohne dass die Konsistenz von Backwaren verloren geht.
  • Zucker: Zucker ist ein natürliches Feuchthaltemittel, das für feste und flüssige Lebensmittel geeignet ist. Große Zuckermengen sind in der Lage, Flüssigkeit zu binden und Lebensmittel vor vorzeitigem Verderb zu schützen.
  • Salz: Ebenso wie Zucker gehört Salz zu den ältesten bekannten Feuchthaltemitteln. Große Salzmengen können Lebensmittel vor dem Verderb schützen. Lebensmittelfachleute verwenden Salz sowohl zur Konservierung von Produkten als auch zur Verbesserung des Geschmacks.

Die am häufigsten verwendeten Feuchthaltemittel in der Lebensmittelindustrie sind Polyole. Dabei handelt es sich um eine Familie von sehr effizienten Feuchthaltemitteln. Sie sind farb- und geruchlos und haben einen süßen Geschmack. Diese Inhaltsstoffe werden regelmäßig in vielen verschiedenen Anwendungen als Bindungs- und Verdickungsmittel sowie als Zuckerersatz in Lebensmitteln verwendet.

Die beliebtesten Polyole sind Sorbit, Erythrit, Maltit, Xylit, Glycerin und MPG. Je nach finaler Anwendung und lokalen Lebensmittelrichtlinien werden diese Inhaltsstoffe beispielsweise in Backwaren, Süßwaren oder Milchprodukten verwendet.

Wie wirken Feuchthaltemittel in fertigen Lebensmitteln?

Feuchthaltemittel werden in Originalprodukten eingesetzt, um die Wasseraktivität in Lebensmitteln zu kontrollieren. Durch das Absorbieren von Wasser aus der Luft schützen Feuchthaltemittel Lebensmittel vor dem Austrocknen, Kristallisieren und Zerbrechen. So behalten Lebensmittel ihre Form und Konsistenz.

Kontaktieren Sie uns

Unsere Experten in unseren Anwendungs- und Entwicklungszentren für Lebensmittel unterstützen Sie dabei, die Haltbarkeit Ihres Produkts zu verbessern, indem sie mit Ihnen zusammen das perfekte Feuchthaltemittel für Sie finden. Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten der Verwendung von Feuchthaltemitteln in Ihrem Produkt.

  1. 1
  2. 2
  1. 1
  2. 2

Vielen Dank.

Wir werden uns bezüglich Ihrer Anfrage in Kürze bei Ihnen melden.

Back to our website

newsletter.model.headline

newsletter.modeal.text