Kontakt

Farbstoffe

Farbstoffe sind in vielen Lebensmitteln und Getränken enthalten. Auch wenn es uns nicht bewusst ist, sind Farbstoffe und Zusatzstoffe dafür verantwortlich, dass unsere Lebensmittel so aussehen und schmecken, wie wir es erwarten. Viele alltägliche Lebensmittel hätten ohne Farbstoffe nicht die kräftigen Farben, die wir gewohnt sind. Tatsächlich würden viele ganz anders aussehen und wahrscheinlich nicht ansatzweise so ansprechend wirken.

Natürliche Farbstoffe

Natürliche Lebensmittelfarben sind dafür verantwortlich, dass das Aussehen eines Nahrungsmittels unseren Erwartungen entspricht. Da das Auge bekanntermaßen mit isst, meiden wir oft Lebensmittel, deren Farbe wir nicht mit dem Geschmack oder der gewünschten Frische eines Produktes in Verbindung bringen.

Im Zuge des Trends weg von verarbeiteten Lebensmitteln und Inhaltsstoffen sind natürliche Farbstoffe in den vergangenen Jahren immer beliebter geworden. Manche der heute verwendeten natürlichen Farbstoffe sind bereits seit Jahrhunderten in Gebrauch. Dazu gehören:

  • Carotinoide

    Carotinoide werden vor allem aufgrund ihrer orangenen, roten und gelben Farbtöne verwendet. Im menschlichen Körper fungieren sie zudem als Antioxidationsmittel. Eines der beliebtesten Carotinoide ist Beta-Carotin, das aus Süßkartoffeln und Kürbissen gewonnen wird. Es wird oft Produkten wie Margarine und Käse beigefügt, da es fettlöslich ist.

  • Chlorophyll

    Chlorophyll ist in allen Grünpflanzen und Algen enthalten und für die Photosynthese dieser Pflanzen unverzichtbar. Auch den Sauerstoff in der Erdatmosphäre haben wir dem Chlorophyll zu verdanken. Außerdem verleiht es Lebensmitteln mit Minz- oder Limettenaroma wie Eiscreme und Süßigkeiten die gewünschte Farbe.

  • Anthocyane

    Anthocyane sind organische Stoffe, die Früchten wie Blaubeeren, Preiselbeeren und Trauben ihre intensive rote, violette oder blaue Färbung verleihen. Sie sind als natürliche Farbstoffe sehr beliebt. Denn dank ihrer Wasserlöslichkeit sind Anthocyane – im Gegensatz zu vielen anderen natürlichen Farbstoffen – für die Verwendung mit besonders vielen verschiedenen Produkten geeignet. Wasserbasierte Produkte wie Softdrinks, Götterspeise, und sogar auch dunkle Mais-Chips erhalten ihre Färbung durch Anthocyane.

  • Kurkuma

    Kurkuma wird aus der Wurzel der gleichnamigen Pflanze gewonnen, die in Südostasien und Indien wächst. Daher ist diese Zutat fester Bestandteil in einigen der populärsten Gerichte dieser Regionen. Nicht nur das köstliche Aroma ist für die Beliebtheit dieses Pulvers verantwortlich, sondern auch die leuchtend gelbe Farbe, die es jedem Lebensmittel auf natürliche Weise verleiht.

So werden Lebensmittel gefärbt

Was macht die richtige Farbe für ein Lebensmittel aus? Es geht darum, wie gut der Farbstoff mit dem Produkt zusammenwirkt. Dabei sind folgende Faktoren wichtig:

Der Farbstoff muss sich gleichmäßig verteilen. Je nach Produkt kann diese Anforderung einen Farbstoff erforderlich machen, der gut in Milchprodukten oder in Wasser löslich ist. Auf jeden Fall muss die Farbe mit dem gelösten Stoff reagieren, sodass sie in einzelne Moleküle zerfällt. Das passiert zum Beispiel beim Einrühren von Salz oder Zucker in ein Glas Wasser. Dabei vermischt sich alles zu einer homogenen Lösung.

Anders als Substanzen wie Salz oder Zucker behalten gute Lebensmittelfarbstoffe ihre Farbe, wenn sie aufgelöst werden. Ihre Moleküle erfordern weniger Energie, um Farbe abzugeben. Lebensmittelfarbstoffe absorbieren Licht mit niedrigerer Energie und erzeugen so die für uns mit bloßem Auge sichtbaren Farben.

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie gern mehr über Lebensmittelfarben, die wir Ihnen für Ihr Produkt anbieten, erfahren möchten, stehen Ihnen unsere Lebensmittelexperten beratend zur Seite. Mit Brenntag als Partner können Sie Ihrem Produkt die perfekte Farbe verleihen.

  1. 1
  2. 2
  1. 1
  2. 2

Vielen Dank.

Wir werden uns bezüglich Ihrer Anfrage in Kürze bei Ihnen melden.

Back to our website

newsletter.model.headline

newsletter.modeal.text